Home / Gaming / Die Menge an Inhalten in Xenoblade Chronicles 2 ist too damn high

Die Menge an Inhalten in Xenoblade Chronicles 2 ist too damn high

Xenoblade verfolgt mich seit Januar diesen Jahres. Auf der Nintendo Switch Pressekonferenz haben wir uns zufällig getroffen, etwas geredet über den Vorgänger Xenoblade X und uns allgemein ziemlich gut verstanden. Meine Frage, warum sich der Held in Xenoblade anzieht wie ein Megaman X Cosplayer, wurde höflich ignoriert. Danach trennten sich die Wege von Xenoblade und mir. Ich ging in der Annahme, dass wir uns erst 2018 zum verschobenen Release wiedersehen würden. Noch wusste ich nicht, dass ich am Anfang einer stressigen Beziehung stand, das sollte mir aber bald bewusst werden.

Frauen. Man kann nicht mit ihnen.

 

 

Monate gingen ins Land. Die Switch erschien und ich erhielt die erste von vielen ominösen Mitteilungen auf mein Handy:” Ich komme Weihnachten dieses Jahr. Vergiss mich nicht. XoX.” Im Anhang befand sich das Bild einer aufreizenden Frau mit gewaltigen Brüsten. Schwitzend löschte ich die Nachricht. War ich doch schon seit 13 Jahren in festen Händen und gedachte nicht dies zu ändern. Die Wochen vergingen ohne Zwischenfälle. Ich begann zu vergessen, dass meine Interaktion mit Xenoblade überhaupt stattgefunden hatte. Ich saß gerade auf dem Sofa als mein Handy in ein Kaskade von Vibrationen explodierte. Überrascht wischte ich über das Display, nur um dies sofort zu bereuen. “Schau dir mal diese Artworks an. 😉 XoX” Mein Zeigefinger zitterte, verharrend über dem Download Icon. Rasch aktivierte ich den Link, bevor mein Gewissen den Ernst der Lage begreifen konnte. Meine Augen saugten sich schmatzend am Display fest. Wie wolllüstig sich diese Leveldesigns darboten… Wie unsittlich das Fantasie-setting sich offenbarte. Es bedurfte all meiner Kraft um das Handy von meiner Pupille zu lösen und abzuschalten. Ich schauderte am ganzen Leib.

Rechts im Bild: Donkey Kongs Jungle Beat 2

 

Wieder verging Zeit. ARMS kam und blieb, während andere Spiele vorbeizogen wie Wolken bei Ostwind. Die Nachrichten von Xenoblade hatten aufgehört und bestätigten meinen Verdacht eines Buschfeuers. Viel Rauch um Nichts. Ich schaltete den Fernseher an. Unvermittelt stürmte eine Armee aus Licht und Klang meine Wohnung. Die Fenster bebten in ihren Rahmen. Es war die E3 und Xenoblade trat mit hochhackigen Schritten in mein Leben. Wie eine Göttin bewegte Xenoblade sich auf der Mattscheibe, während ich in mein Sofa gepresst wurde, als wäre es ein startender Düsenjet. Meine Wangen wabberten unter der Druckwelle des Xenoblade Trailers. Für einen Moment schleuderte die Wucht der Inhalte meinen Astralleib aus meinem Körper. Ich schwebte knapp unter der Zimmerdecke, während ich meinen Körper betrachtete wie er da in diesem Sofa tapfer gegen die Verlockungen ankämpfte. Der Moment verstrich und meine Seele wurde zurück in meinen Körper gesaugt. Der Trailer war vorbei, und ich zündete mir eine E-Zigarette an um sie unverzüglich wieder zu löschen bevor sie mir das Gesicht wegsprengen konnte. Die Haare hingen mir fransig ins Antlitz und mein Bart stand in wilden Spitzen ab, beinahe so als wollte er von meinem Anblick fliehen. Ich wusste, wenn sie soviel im Trailer zeigen, würde das Spiel selbst gigantisch. Ich begann tonlos zu schluchzen und verfluchte Xenoblade innerlich. Was sollten meine Kinder ohne ihren Vater tun? Würde die Fragen ihrer Freunde, wer denn dieser verwahrloste Penner im Wohnzimmer sei und warum er ohne Unterlass immer die selben Knöpfe auf dem Joycon drückt, verletzen? Ich war verzweifelt. Tief schaute ich in die Finsternis meiner Seele. Wundernd. Fürchtend. Zweifelnd.

Referenzen die Niemand versteht? Check.

 

Es vergeht seitdem kein Tag ohne das Vibrieren meines Handys. Ein Stakkato von neuen Bekanntmachungen. Wie ein Trommelfeuer auf den Schützengraben in dem mein Menschlichkeit zusammengekauert wimmert, treffen die Neuigkeiten ein. “Schau dir dieses Rareblade Design an. XoX.” “Schau mal wie groooooooooooß meine Level sind. 😉 XoX” “Mhm. Musste gerade an dich denken und wie viel Zeit du zum Grinden hast. XoX” Etwas zerbrach in mir.

“Ja….ich sehe da eine Menge zu grinden.”

 

 

Im Moment ist alles in ordnung. Laut meinem Xenoblade Kalender(tm) sind es noch 8 Tage bis zum Release. Ich ordne meine Xenoblade Amiibos nach ProduktID und schneide jedes Xenoblade Screenshot aus und klebe es an meine Xenoblade Wand im Wohn/Schlaf/Badezimmer. Meine Frau stellt mir gelegentlich etwas Brei vor die Tür. Zum Essen nehme ich an. Ich aber nutze es für meine Arbeit an einer Lebensgroßen Xenoblade Statue. Es geht mir allgemein viel besser. Danke der Nachfrage. XoX

 

BoB in a Nutshell.

Über BoB

BoB
BoB lebt in Bremerhaven unter einer Brücke zusammen mit einer Familie Waschbären, seiner Lektorin Somiaa und einem toten Junkie, Liebevoll "Uwe" genannt. Alle beteiligten mögen: Lesen,Reiten und Lesen.

Auch interessant

The Game Awards 2017 – Alle Neuankündigungen und Josef Fares eskaliert

Es ist eines der letzten Großereignisse des Spielejahres 2017 gewesen: Die Game Wards von Geoff …

6 Kommentare

  1. s4scha

    Hmmm. Warum schwärmen so viele für die Serie? Ich sehe immer nur dieses komische Kampfsystem wo ich mir einfach nicht vorstellen kann wie das Spaß machen soll. Da wäre mal eine Demo angebracht.

    • Allein die Musik und die geile Synchro haben den ersten Teil schon geil gemacht. Wenn man dann auch noch auf J-Rpg’s steht….

    • BoB

      …und sexy Grrrrrlz. Vergiss die Grrrrrlz nicht!

    • Uhhhhm ja…. Bikinirüstungen gabs da zum Glück in Hülle und mit ordentlich Fülle ! 😀 Ich hoffe der neue Teil steht dem in nichts nach!

  2. Flashpinguin

    Telefonat, dass sich wirklich so zugetragen hat:

    Flashpinguin: “Hallo. Hier ist die Zentrale für Spiele mit großen, fliegenden Robotern, was kann ich für Sie tun?”
    BoB: “Hey, ich möchte mit dir über Xenoblade Chronicles 2 reden.”
    Flashpinguin: *krack* *tut – tut – tut*

    Bei Chronicles X haben mich von Anfang an echt die großen Roboter gecatched. Und als ich dann nach 40 Spielstunden den Roboter hatte und merkte, dass das Spiel ohne auch echt geil war, war das nen Bonus für mich. Für Chronicles 2 hab ich jetzt erstmal keine Zeit. Vielleicht mal gucken ob für Zelda ne GOTY-Version mit allen DLCs rauskommt und falls ja, dann einfach auf die GOTY von Chronicles 2 warten… X2 wäre aber Day1-Kauf gewesen. 🙂

  3. Xyres

    Nur so als Tipp hier für alle:

    Speichert öfter mal ab, Xenoblade legt anscheinend keine Autosaves an! Bin heute 2h durch ne Stadt gelaufen mit NPC gelabbert und Schätze usw gesucht, nur damit danach das Spiel crashed. Ich dachte mir gut, lade ich eben vom letzten Autosavea aber nein er lädt von meinem letzten selbst erstellen Savepoint. Auch nach Cutscenes usw. speichert das Spiel nirgends ab.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen