Home / Dies-Das / Im Netz der Lügen

Im Netz der Lügen

Wer zieht die Fäden?

 

Verschwörungen waren schon immer eine beliebte Thematik.
Ob nun ChemTrails, womit die Kondenzstreifen von Flugzeugen gemeint sind, welche, je nachdem Wen man fragt, entweder unfruchtbar oder gehorsam machen, oder diverse Geheimbunde die im Hintergrund agieren.
Die Illuminaten/Freimaurer, Templer, Majestic 12, NEW WORLD ORDER (Ohne Hollywood Hogan), Jezebel Klone, Echsenmenschen, Al Jabhad oder “Die Krone”.  Alle diese, und noch viele mehr, sorgen teilweise seit Hunderten von Jahren für das angenehme Gruseln, den Inhalt von Gesprächen unter Eingeweihten oder schlicht dafür, dass die Welt ein bisschen spannender erscheint als Sie ist.

” Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde als sich unsere Schulweisheit zu erklären vermag, Horatio”

In Spielen wie Deux Ex, Alpha Protocol, Call of Cthulhu, Hybrid Heaven, Metal Gear oder Resident Evil steckt hinter dem Chaos, dem Horror oder dem gesellschaftlichen Umbruch eine dubiose Firma, Glaubensgemeinschaft, Burschenschaft oder eine elitäre Gemeinschaft. In Vampire: Bloodlines und dem Vorgänger: Maskerade,  sind es die unmenschlichen Tzimisce, welche im Schatten der Jahrhunderte den Aufstieg ihres und den Untergang der anderen Klans planen. Die Umbrella Corporation zeigt der Öffentlichkeit ihr freundliches pharmazeuten Gesicht um im Keller an der frankensteinischen Erschaffung der Ultimativen Lebensform zu werkeln.
In Call of Cthulhu ist es der Orden des Dagon der die Menschheit durch die Vermischung mit Fischwesen unterwerfen will. Manchmal haben auch Ausserirdische ihre Finger in der Menscheitsgeschichte.

“…13%….13%…..13%”

 

Für einen Autor ist es verführerisch eine Verschwörung oder einen Geheimbund in einem Spiel zu nutzen. Aufgrund des reichen Ursprungsmaterials, hat er eine schier unerschöpfliche Quelle an Motivationen und Handlungen zur Auswahl. Der Spieler empfindet instinktiv ein natürliches Misstrauen gegenüber Kulten, Orden oder Schattenorganisationen. Es bietet sich also ein effektives Feindbild an. Würzt man dies mit den üblichen Weltherrschaftsplänen und unmenschlichen Ideologien, ist man Antipathie-technisch schon mal auf einem guten Weg. Was nützt der beste Feind, wenn der Spieler ihn nicht auf einer grundsätzlichen Ebene verachtet.

Die Verschwörungsthematik ist aber auch eine stark Atmosphäre bildende. Im Beispiel eines Deux Ex und Hybrid Heavens, stellt der Spieler fest, dass niemandem zu trauen ist, alle könnten verwickelt sein. Dies erzeugt das Gefühl der Isolation. Nimmt man den Film “Angriff der Körperfresser” als Beispiel, sieht man das neben dem Misstrauen, auch eine Angst vor der Grösse und Einflussnahme der Verschwörer einfließt. Der Spieler steht scheinbar allein gegen eine Macht unbekannter Grösse. Dies verstärkt das beklemmende Gefühl der Isolation zusätzlich. Erhöht aber im selben Maße die Motivation den Geheimbund zu zerschlagen. Da spielt das klassische “Einsamer Held” Motiv perfekt hinein.
Diese beiden Punkte verbunden, ergeben eine hervorragende Kulisse für ein Horror oder Thriller Spiel. Der Autor kann hierbei wählen, ob er eher politisch/reale Szenarien nutzt oder ins übernatürliche einsteigen will.
Der Anfang von Call of Cthulhu demonstriert eindrucksvoll wie effektiv es sein kann, wenn der Spieler sich in einer feindlichen Umgebung voller unausgesprochener Mysterien bewegt. Das Spiel kann zwar die Spannung, die es in Innsmouth erzeugt nicht aufrecht erhalten, zeigt aber dennoch beispielhaft wie es richtig gemacht wird.

 

Assassins Creed 1 hatte, um ein weiteres Beispiel anzuführen, eine hervorragende Prämisse. Die Templer Verschwörung mit der Enthüllung am Ende, dass der Assassinen Orden schon vor Jahren zerschlagen wurde, im Zusammenspiel mit dem Adler, den man während dieses Dialogs durch das Fenster hindurch auf einer Brüstung sitzen sieht, ist eine wirklich hervorragende Szene, die auf mehreren Ebenen funktioniert:

1. Der Schock darüber, dass die Templer gewonnen haben. Wieder fühlt man sich isoliert, hoffnungslos.

2. Der Adler, welcher das ganze Spiel hindurch die Aussichtspunkte kennzeichnet und für die Assassinen steht. Dieses Motive gibt Hoffnung.

3. Die Tatsache, dass der Raum, in dem der Spieler am Ende steht, voll ist mit nur für den Adlerblick Nutzer sichtbaren Glyphen. Dies verstärkt sowohl die Hoffnung als auch die Isolation.

Das ist designtechnisch, und von einem Handlungsstandpunkt aus, sehr intelligent gemacht. Das muss man bei aller Ubisoft Kritik anstandslos einräumen. Umso mehr schmerzt natürlich, wie sehr die Serie später von dieser subtilen Route abwich und schlussendlich in der Beliebigkeit endete.

” Ich habe Dinge gesehen, Altair, die nicht mal Galileo Mystery aufklären könnte. “

 

Verschwörungstheorien erleben dank dem Internet eine Renaissance. Ob nun die geheimnisvollen Tunnelsysteme, welche mit beschriebenen Felsblöcken versperrt sind, und die überall auf der Welt existieren oder die Annahme das Hideo Kojima immer noch für Konami arbeitet um in naher Zukunft das 3. Kapitel von Metal Gear Solid 5 “Frieden” zu präsentieren. Man findet für jede Theorie jemanden der sie glaubt. Meine einzige Verschwörungstheorie ist übrigens, dass die “Auf ein Bier” Podcast Crew die Themen meiner Entwürfe klaut und in ihrer Sendung verwurstet. Im Grunde keine Theorie sondern Fakt, aber Ich habe keine Beweise.

 

Natürlich hat der geschulte Verschwörungstheoretiker auch mich schon als Lakaien der Illuminaten entlarvt. Denn merke: Wer die Verschwörung als lächerlich proklamiert, ist Teil der Verschwörung. Womit wir im Grunde bei Revoler Ocelot sind und der Frage ” Was, wenn du ein Spion bist? Was, wenn Ich ein Spion bin?”

“…Und was, wenn der Mo-Cap Darsteller von Ocelot die coolste Sau auf der Welt ist?”

 

Und Du, geschätzter Leser, was glaubst du? Sind alle Theorien dazu da uns einzulullen oder der Pfad zur Wahrheit? Lass es mich Wissen in den Kommentaren, aber bitte verschlüsselt.
Man weiß nie wer zuhört.

Heil Hydra.

Über BoB

BoB
BoB lebt in Bremerhaven unter einer Brücke zusammen mit einer Familie Waschbären, seiner Lektorin Somiaa und einem toten Junkie, Liebevoll "Uwe" genannt. Alle beteiligten mögen: Lesen,Reiten und Lesen.

Auch interessant

Nerdrage !V Kritik am kritisieren

Das Leben könnte so schön sein. Ist es aber nicht! Es ist das schlechteste Leben …

Ein Kommentar

  1. Murphys_Lawyer

    Dieser Artikel ist ein Insidejob!!!

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen