Home / Gaming / Murphys Best of: Free2Play #1

Murphys Best of: Free2Play #1

Hi Amazingnerds,

lange Zeit habe ich schon über stark verbilligte Games geschrieben. Davon angetrieben die BESTEN SCHNÄPPCHEN IM GANZEN UNIVERSUM ZU FINDEN habe ich mir gedacht „schauste dir doch einfach mal n paar von den Games an, die es schon von vornherein Gratis gibt“. Und so oder so ähnlich kam folgende Liste zusammen in der ich euch präsentieren möchte, was ich die letzten Tage so für Erfahrungen mit Free2Play Singleplayergames gemacht habe. Viel Spaß 😉

 

Emily is Away (zur Steamseite)

In diesem Spiel wird man durch die Beziehung zwischen dem Hauptcharakter (der man quasi selbst ist…also in Persona) und seiner Schulkameradin, Emily, geführt. Angefangen im Jahr 2002 erlebt man in interaktiven Chatgesprächen die Entwicklung der Beziehung der Charaktere über die Jahre hinweg. Ich konnte mich dabei nicht entscheiden, ob ich Emily nun wirklich leiden konnte oder ob sie mir einfach tierisch auf den Sack ging, trotzdem ist der ca. 30 minütige Indietitel die Zeit durchaus Wert, wenn es ihm auch wirklich etwas an Tiefe fehlt. Aber vielleicht hat der Entwickler das ja dann in “Emily is away too” geschafft…der Teil kostet dann aber. Besonders charmant fällt die Umsetzung des alten Windows XP Designs auf. Zusammen mit dem Sounddesign bekommt man tatsächlich das Gefühl an einer der alten Röhren zu hängen.

Insgesamt 6,5/10 Schmarotzermurphys

 

 

Island Dash (zur Steamseite)

Abwechslungsreiches Gegnerdesign, nachvollziehbare NPCs, eine Grafikengine, die sich mit der Unreal Engine 4 den Allerwertesten abwischt, einen durchdachten Skillbaum, schirr unerreichbare Brillianz → all das hat Island Dash nicht.

Island Dash in einem Satz? Ihr seid ein unförmiger Tourist auf einer Insel, der keine Kohle hat, aber unbedingt einen fetten, modrigen Hotdog haben will.

Die Antwort des HotDog-Verkäufers? „Dann geh halt Geld verdienen…“ Und das muss man dann auch machen. Island Dash ist wirklich ein ziemlich billig auf der Unity-Engine zusammengekleistertes …Werk… Warum ich es hier trotzdem erwähne? Das Teil hat Charme und Witz und ist in seiner Spielzeit von knapp 15 Minuten wirklich unterhaltsam. Deshalb gebe ich diesem kleinen Schulprojekt tatsächlich die Traumwertung von 7/10 Schmarotzermurphys. At least you tried. 😉

 

 

OldTV (zur Steamseite)

Dieser Titel ist quasi nichts anderes als ein Reaktionstest. Euch wird in ausgeschriebenem Wort eine Farbe präsentiert – haben die Buchstaben die Farbe, die das Wort vorschlägt („Blau“ in blauen Buchstaben) müsst ihr die linke Maustaste drücken, wenn nicht, die rechte Maustaste.

Hmm…ziemlich blöd, wenn man das tatsächlich erklären will. Seht euch lieber hier mal den Speedrun dazu an, vielleicht wirds dann deutlicher.

Was zunächst also recht simpel klingt, ist zum einen deutlich schwieriger als man es sich so recht vorstellen mag und entwickelt zum anderen nach einiger Zeit auch eine enorme Sogwirkung, die einen total zur Highscorejagd animiert. Kurzum: muss man gespielt haben, um es zu verstehen, wenn mans verstanden hat, is et geil!

Insgesamt gibt’s 8/10 Schmarotzermurphys

 

N – The Way of the Ninja (zum Gratisdownload auf der Entwicklerseite)

Ein brutal genialer Sidescroller des kanadischen Entwicklerstudios Metanet Studios aus dem Jahr 2004. Auf Steam ist der Titel nur in der stark weiterentwickelten Fassung als N++ („NPLUSPLUS“) von 2016 für 14,99 € verfügbar. Ich kann nichts über dessen Qualität aussagen, aber einen Metascore von 90/100 kann man schonmal als Argument ins Rennen führen. Ich habe den Titel N schon als kleiner Junge mit dem Leberkas in der Hand auf dem Arbeitsrechner meines Vaters gedaddelt und ganz ehrlich: N ist immernoch der Oberhammer. In jeweils sehr kleinen Arenen ist es euer Ziel den Schalter zu aktivieren, der die verschlossenen Tür öffnet, die euch in den nächsten Level geleitet. Alles was zwischen euch und dem Schalter steckt sind mindestens 50 Wege einen Ninja enorm qualvoll und nicht minder spektakulär draufgehn zu lassen. Kein Scheiß! Es ist zwar überhaupt nicht das Ziel im Spiel ins Gras zu beißen, aber letztlich ist das so unterhaltsam, dass die Entwickler sogar eine Selbstmordtaste eingebaut haben. NICE! Geht einfach hier zum Gratisdownload auf der Seite des Entwicklers und dankt mir später.

10/10 Schmarotzermurphys

 

So das war es vorerst von meiner Seite. Hat zumindest mir bis hierhin Spaß gemacht (ich glaub da bleib ich dran). Wie sieht’s bei euch so aus? Habt ihr schon gute Erfahrungen im Free2Play-Segment gemacht? Dann lasst mir doch n paar Tipps hier. Achja…das Coverbild…öhm…ich wollte einfach n eigenes Bild machen und…naja…es gibt n Grund warum ich hier sonst nicht für die Coverbilder zuständig bin…

Über Murphys_Lawyer

Murphys_Lawyer
Angefangen mit Donkey Kong 64 und Fifa 99 hat sich früh der Weg in Richtung Spielesucht abgezeichnet. Hin und wieder treff ich auch noch den ein oder anderen Ton, wenn man mich auf einer Bühne platziert und bin hauptsächlich im Begriff die unendlichen Weiten des Rechtssystems zu erforschen. Also sitze ich nun hier und berichte aus der Oberpfalz über das schönste Hobby der Welt. Murphys_Lawyer. „Habe die Ehre“ P.S.: Ich bin auch Emojisüchtig

Auch interessant

Borderless & Borderlined Folge 105: Kevin Spacey und die Kekswichser (Update: jetzt auch auf itunes)

„B&B ist am Start, total retard, maximal mustard, jetzt geben wirs euch hart!“ Joa…ich glaub …

Ein Kommentar

  1. Raizuke

    Von den Games hab ich früher nur N gespielt und es hat echt Laune gemacht. Den “Nachfolger” N++ habe ich allerdings nicht gespielt. Wer beides noch nicht gespielt hatte sollte sich N aber auf jeden Fall mal reinziehen.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen